Baumeister Personalberatung Lebensmittelindustrie I
Baumeister Personalberatung Lebensmittelindustrie I
 

Personalberatung Lebensmittelindustrie

Die Lebensmittelindustrie / Food-Branche

Grundsätzlich ist die Lebensmittelindustrie bzw. Ernährungsindustrie, die im Zeitalter der Globalisierung auch häufig als Food-Branche bezeichnet wird, schon eine sehr alte Branche, da sie der Befriedigung des letztlich von Urzeiten an bei allen Lebewesen bestehenden Bedürfnisses nach Ernährung dient. Allerdings haben sich viele der heute in der Lebensmittelindustrie gebräuchlichen Verfahren aus Methoden weiterentwickelt, die in der häuslichen Lebensmittelverarbeitung und in der handwerklichen Produktion teilweise bereits seit Jahrhunderten praktiziert worden sind oder sie entsprechen in technischer Sicht weitestgehend handwerklichen Verfahren; sind jedoch größer dimensioniert und oftmals maschinell stärker unterstützt sowie ggfs. auch um weitergehende Arbeitsschritte der Haltbarmachung und Verpackung ergänzt.

 

Allgemein ausgedrückt handelt es sich bei dieser Branche um denjenigen Wirtschaftszweig, der unmittelbar der Landwirtschaft nachgelagert ist und in dem ein wesentlicher Teil der Agrarprodukte für die Ernährung weiterverarbeitet wird.

 

Nach dieser Definition besteht letztlich zwischen der industriellen Fertigung und der handwerklichen Fertigung von Lebensmitteln kein fundamentaler Unterschied. Die Abgrenzung zwischen industriellen und handwerklichen Unternehmen nach Herstellungsverfahren gestaltet sich somit in der Praxis als  recht schwierig. Aus diesem Grunde wird häufig die Anzahl an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als entscheidendes Kriterium für eine Abgrenzung herangezogen. In aller Regel werden kleinere Unternehmen mit weniger als 20 Beschäftigten zum Ernährungshandwerk gezählt und nicht zur Ernährungsindustrie.

 

Ernährungsindustrie und Ernährungshandwerk bilden gemeinsam das Ernährungsgewerbe.  Das Ernährungsgewerbe wiederum bildet zusammen mit dem Lebensmittelgroßhandel, dem Lebensmitteleinzelhandel, der Gastronomie und angrenzenden Dienstleistungsbereichen die sog. Ernährungswirtschaft.

 

Die  Ernährungsindustrie bzw. Lebensmittelindustrie ist heute in Deutschland der viertgrößte Industriezweig. Obwohl der Gesamtumsatz in 2014 gegenüber dem Vorjahr (175,2 Mrd. Euro) um 1,7% abgenommen hat, so hat er im Jahre 2014 immer noch 172,2 Mrd. Euro betragen. Gemessen an ihrem jeweiligen Anteil an dem genannten Gesamtumsatz haben die fünf folgenden Segmente der Lebensmittelindustrie die größte Bedeutung:

  • Fleischindustrie und Fleischverarbeitende Industrie (mit 23,3%)
  • Backwaren- und Süßwarenindustrie (mit 17,6%)
  • Milchindustrie (mit 15,4%)
  • Herstellung alkoholischer Getränke (7,6%)
  • Verarbeitung von Obst und Gemüse (5,8%)

 

Ein großer Teil der Erzeugnisse wird von den privaten Haushalten konsumiert. Aufgrund der recht unelastischen Nachfrage nach Lebensmitteln reagiert die Branche relativ schwach auf konjunkturelle Entwicklungen. Demgegenüber hätte ein deutlicher zahlenmäßiger Anstieg der Bevölkerung, wie ihn z. B. auch ein massiver Zuzug von Flüchtlingen aus dem Nahen Osten bewirken kann, spürbare Auswirkungen auf den Umsatz in der Lebensmittelindustrie. Allerdings ist in diesem Zusammenhang zu berücksichtigen, dass die Exportquote der deutschen Lebensmittelindustrie bei rund 22% liegt und damit relativ hoch ist.

Personalberatung in der Lebensmittelindustrie / Food-Branche

In den letzten Jahren ist die Beschäftigung in der Lebensmittelindustrie relativ gleich geblieben. Im Jahre 2014 waren rund 560.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ca. 5.800 Unternehmen tätig. Damit stellt die Branche mit ihren überwiegend mittelständisch geprägten Unternehmen insgesamt  die drittmeisten Arbeitsplätze innerhalb der deutschen Industrielandschaft zur Verfügung.

 

Im Lebensmittelhandwerk und erst recht in der Lebensmittelindustrie sind viele verschiedene Berufe anzutreffen, die auf den unterschiedlichsten Qualifikationen aufbauen. Wegen der starken handwerklichen Prägung  der Branche ist eine große Anzahl der Berufe dem Handwerk zuzurechnen. Zum überwiegenden Teil verfügen die beschäftigten Arbeitskräfte über eine mittlere oder über eine geringere Qualifikation. Nach den vorliegenden Qualifikations- und Berufsfeldprojektionen ist auch in dieser Branche bis zum Jahre 2025 von einem personellen Engpass auszugehen; insbesondere bei den Fachkräften mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung.

 

Aller Voraussicht nach wird sich in der Lebensmittelindustrie gerade im Bereich der Fachkräfte der demografische Wandel bemerkbar machen. Die Altersklassen, die in den kommenden Jahren in das Arbeitsleben eintreten werden, umfassen wesentlich weniger Personen als diejenigen Altersgruppen, die aus dem Arbeitsprozess ausscheiden. Dieser Einfluss der demografischen Entwicklung wird seinen höchsten Stand erreichen, wenn die Generation der heute 40- bis 45-Jährigen in den Ruhestand tritt; also im Zeitraum von 2035 bis 2043. Die Nachwuchssicherung im Lebensmittelgewerbe ist somit für die nächsten Jahrzehnte als große Herausforderung zu betrachten.

 

Allein im Bereich der Ingenieure ist prognostiziert, dass rund 370.000 der im Jahre 2010 in Deutschland tätigen 650.000 Ingenieure bis zum Jahre 2025 in den Ruhestand treten werden; also mehr als die Hälfte aller Ingenieure. Im gleichen Zeitraum werden aber voraussichtlich nur rund 150.000 junge Ingenieure ihr Studium beenden; also mehr als die Hälfte weniger, als von der Industrie benötigt.

 

Außerdem ist zu berücksichtigen, dass die Lebensmittelindustrie bei der Gewinnung von Personal in starker Konkurrenz zu den anderen Branchen stehen wird. Sowohl bei den Ausbildungsberufen als auch bei den Hochschulabsolventen (insbesondere bei den Ingenieuren) ist in diesem Zusammenhang zu berücksichtigen, dass in anderen Branchen oft bessere Verdienstmöglichkeiten bestehen als in der Ernährungsbranche.

Vor diesem Hintergrund ist es verständlich, dass sich vor allem die HR-Abteilungen von kleinen und mittleren Unternehmen der Branche bei der Gewinnung ausgezeichneter Fach- und Führungskräfte schlichtweg überfordert fühlen. Bei der (Nach-)Besetzung von Positionen, die für den dauerhaften Unternehmenserfolg entscheidend sind, ist daher die Unterstützung durch eine – auf den  branchenspezifischen Bedarf der Lebensmittelindustrie – spezialisierte Personalberatung geboten.

BPC Baumeister PersonalConsulting

Schumannstraße 17

53340 Meckenheim / Bonn

Tel.: +49 - (0) 22 25 - 70 79 54

Mobil: +49 - (0) 178 - 5 23 93 82

Fax: +49 - (0) 32 - 223 358 633

Ihr Ansprechpartner:

Manfred Baumeister

Dipl.-Kaufmann

Gründer & Geschäftsführer

BPC-RESEARCH-SERVICE:

Executive Search in der Lebensmittelindustrie / Food-Branche

Zur Abrundung unseres umfangreichen Dienstleistungs-Portfolios offerieren wir unseren kundenfreundlichen

 

BPC-RESEARCH-SERVICE,

 

der auch kleinen und mittleren Unternehmen die Möglichkeit eröffnet, in schwierigen Fällen Vakanzen für Fachkräfte und insb. auch gehobene Leitungspositionen (Executive Search) erfolgreich besetzen zu können. Der BPC-RESEARCH-SERVICE gestaltet das Recruiting-Verfahren sowohl kostengünstig als auch äußerst effizient.

 

Entnehmen Sie bitte unserem Video sowie den Ausführungen auf unserer Internet-Präsenz nähere Einzelheiten zu unserem BPC-RESEARCH-SERVICE! Beachten Sie bitte auch unser spezielles Angebot für Neukunden!

Weitere Tätigkeitsfelder der Baumeister Personalberatung

Professional & Executive Search in der Lebensmittelindustrie / Food-Branche

Dennoch scheuen sich viele Unternehmen aus der Branche immer noch, die Dienste einer Personalberatung bei der Suche nach hochqualifizierten Fach- und Führungskräften und bei der anschließenden Auswahl des / der am besten geeigneten Kandidaten / Kandidatin nachzufragen. Bei ausbleibender Resonanz auf eigene Stellenausschreibungen wird vielmehr häufig darauf vertraut, dass die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter diese Vakanzen innerhalb des Bekanntenkreises erfolgreich (weiter-)empfehlen können.

 

Dabei ergibt sich in Anbetracht der im vorigen Kapitel geschilderten Situation am Arbeitsmarkt in den nächsten Jahren und Jahrzehnten auch in der Lebensmittelmittelindustrie bzw. Food-Branche für Personalberater – häufig auch als „Headhunter“ bezeichnet – ein weites Betätigungsfeld. Auch wenn die Dienste eines seriösen Personalberaters natürlich mit gewissen Kosten verbunden sind, so ist gleichwohl von den Unternehmen zu bedenken, dass die professionelle Vermittlung von Fach- und Führungskräften durch eine externe Personalberatung eine Reihe von Vorteilen bietet. Neben den ungleich höheren Erfolgsaussichten, die ein seriöser Personalberater aufgrund seiner vielfältigen Möglichkeiten hat, hochqualifizierte Kräfte mit den unterschiedlichsten Methoden einer Kandidatenansprache zu gewinnen, ist in diesem Zusammenhang insbesondere daran zu denken, dass durch ein Outsourcing des Personal-Recruiting in den eigenen HR-Abteilungen Ressourcen freigesetzt werden, die für anderweitige Aufgaben innerhalb und auch außerhalb der Personalarbeit eingesetzt werden können.

 

Insbesondere beim Executive Search in der Food-Branche, also bei der Suche und Auswahl von geeigneten Kandidaten für gehobene Leitungsfunktionen in diesem Industriezweig, verfügt ein auf die Lebensmittel-Branche spezialisierter „Headhunter“ in aller Regel über eine umfassende Kenntnis bezüglich des jeweiligen Teilarbeitsmarktes, so dass er den Unternehmen schnell und effizient eine Auswahl an hochqualifizierten und passgenauen Kandidatinnen / Kandidaten zur Verfügung stellen kann.

Besetzungsverfahren unserer Personalberatung in der Lebensmittelindustrie / Food-Branche

Wir dürfen an dieser Stelle darauf hinweisen, dass unsere Personalberatung in den vergangenen Jahren bereits diverse Positionen für Fach- und Führungskräfte in der Branche „Food“ erfolgreich besetzen konnte. Beispielhaft seien genannt:

  • Geschäftsführer (m / w) – Premium Food
  • Geschäftsführer Vertrieb / Marketing (m / w) – Fischverarbeitende Industrie
  • Leiter Finanzen / Rechnungswesen (m / w) – Delikatessen-Großhandel
  • Produktmanager (m / w) – Backwarenindustrie

BPC-RESEARCH-SERVICE – Kostengünstiger Executive Search in der Lebensmittelindustrie / Food-Branche

Wir empfehlen den besonders kundenfreundlichen BPC-RESEARCH-SERVICE unserer Personalberatung, der auch kleinen und mittleren Unternehmen aus der Branche „Food“ die Möglichkeit eröffnet, in schwierigen Fällen Vakanzen für Fachkräfte und insb. auch gehobene Leitungspositionen (Executive Search) erfolgreich besetzen zu können. Gerade für Neukunden bietet er die Gelegenheit, das Recruiting-Verfahren effizient und kostengünstig zu gestalten.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen

BPC Dipl.-Kfm. Manfred Baumeister PersonalConsulting

Personalberatung | Executive Search | Professional Search

Impressum | Datenschutzerklärung | Geschäftsgrundsätze | AGB

Anrufen

E-Mail

Anfahrt